TWORNA sind:



/ Caterina Other

Nyckelharpa, Schlüsselfidel

Caterina Other kam schon als Kind in den Genuss einer fundierten musikalischen Grundausbildung an der Violine. Als Freundin der nordischen traditionellen Musik war sie fasziniert vom Klang der schwedischen Nyckelharpa und begann eine Ausbildung an der Akademie Burg Fürsteneck. Als Absolventin der Europäischen Nyckelharpa Fortbildung gibt sie jetzt Kurse und Unterricht für die Schlüsselfidel und wirkt in verschiedenen Projekten für Alte Musik (bach transparent, NyckelharpaTrio) und Folkmusic (Strömkarlen, Fröken Schultze) mit. Die größte musikalische Anziehungskraft und Inspiration kommt immer aus der eigenen Tradition in ihrer ganzen Vielfalt, ein tiefer Brunnen dem das Wasser nie ausgeht. Caterina lebt mit ihrer Familie in Quohren bei Dresden.

 

 www.nyckelharpa.eu

/ Jessica Jäckel

Stimme, Waldzither, Percussion

Jessica Jäckel ist seit 1996 als Musikerin und Texterin tätig. 2002 gründete sie die Berliner Rockband Skin Diary mit der sie bis 2012 zahlreiche Konzerte spielte. 2013 ging sie als Sennerin auf eine Schweizer Kuhalp und entwickelte eine große Leidenschaft für die Themen der ökologische Landwirtschaft, insbesondere für deren Protagonistin - die Kuh. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Michael Chekov Academy und zupft seit 2015 die in Vergessenheit geratene Waldzither die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Deutschland grosser Beliebtheit erfreute und sie dazu veranlasste sich mit dem traditionellem Liedgut ihrer Heimat und anderer Länder zu befassen. Jessica tritt als Solointerpretin auf und wohnt mir ihren drei Waldzithern in Berlin und auf Burg Wendelstein an der Unstrut.

 

www.waldzitherfee.de

/ Frieder Zimmermann

Gitarre, Bass

Frieder Zimmermann, geb.1972 in Leipzig, studierte Komposition an der HfM Dresden und lernte Gitarre bei Guitar Craft. Frieder ist tätig als Komponist & Musiker für Theater und Film, Hörspielmacher und Tontechniker. Er ist verheiratet, Vater von 3 Kindern und lebt in einem Mehrgenerationenhaus in Quohren.

Sein Interesse gilt neben der Musik ökologischen Themen wie Humusaufbau und einer enkeltauglichen Zukunft. Er glaubt, dass wir die Klimakrise gerade noch so in den Griff kriegen können, wenn wir ungebremstes Wachstum und Technisierung möglichst bald einschränken und voller Enthusiasmus an einer regenerativen Agrarwende mitwirken.

 

www.qmpg.de